» Weiter zu den anderen Blog-Beträgen...

Dieter Bohlen setzt auf niedriges Niveau mit RTL.

20.07.2010, 12:35

Der 2. Mittwoch im Monat Juli stand unter dem Thema "Warum DSDS? Macht Dieter Bohlen alles richtig?" und es war ein diesmal ruhiger und sachlicher, aber auch sehr philosphischer Abend, der ganz unterschiedliche Aspekte dieses Themas auf den Tisch brachte.

Deutschland sucht den Superstar (flickr) Anwesend waren Vertreter aus Film- und Musik-Produktion, Literatur, Marketing und Bildung.

Bei Formaten wie DSDS auf RTL steht die Musik nicht mehr im Mittelpunkt. Die Kandidaten müssen (tragische) Geschichten mitbringen oder sogar erfinden, um im Medienrummel überstehen zu können. Aus psychologischer Sicht machen die berühmten Sprüche von Dieter Bohlen auch keinen Sinn, sondern sind Marketinginstrument und Show-Leitfaden in einem. Dieter Bohlen hat in seinem Leben sehr viel erreicht und viele schwierige Phasen vorbildlich gemeistert, doch es stellt sich die Frage, ob Verdienst und RTL-Image das wert sind. Bohlen hat sich dafür entschieden, Stefan Raab legt noch etwas mehr Wert auf die Musik, aber auch im Kleinen muss jeder von uns sich entscheiden, für welchen Preis er wirtschaftliche Projekte stemmt.

Es gibt eine riesige Zielgruppe für das Format DSDS und wir müssen uns fragen, welches Niveau in unserer Gesellschaft vorherrscht?

Wir sind an diesem Meeting-Abend noch weiter ins Detail und haben noch diskutiert, welche Vorteile sich bei Nutzung des sogenannten Long-Tail in der Musikindustrie ergeben. Ebenso wurden Themen für die kommenden Meetings gesammelt und der Abend klang in Einzelgesprächen aus. Die vielen Facetten der abendlichen Gespräche werden von uns immer sehr positiv aufgenommen. Wir bedanken uns bei den Gästen und freuen uns auf den Termin im August!

» DIESEN BEITRAG KOMMENTIEREN
» DIESEN BEITRAG TWITTERN



» Weiter zu den anderen Blog-Beträgen...